Kosten optimieren  Geschäftsmodelle absichern   Digitalisierung gestalten   Zukunft denken

Mehr Leistung bei reduzierten Logistikkosten

In der Logistik gilt wie überall, es braucht die richtigen Mitarbeiter am richtigen Platz. Alles andere kostet Geld oder, in der Sprache von Müller – Die lila Logistik ausgedrückt: Alles andere sind Potenziale, die Sie nutzen können. Wir möchten Ihnen mit dieser Seite eine Hilfestellung geben, wie Sie Ihre Logistikkosten senken können. Dies erreichen Sie durch Prozesstransparenz, kontinuierliche Prozessverbesserung, angepassten Mitarbeitereinsatz und moderne Mitarbeiterführung. Kurz, Sie brauchen Wissen um Prozesse und Menschen, um die Produktivität zu steigern und die Kosten zu minimieren.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und schauen Sie, in welchen Schritten wir an Projekte zur Personalkostenreduktion herantreten und welche Untersuchungsbereiche Sie im Auge haben sollten, wenn Sie Logistikkosten senken wollen. Wir haben Ihnen rechts auch ein White Paper zum Thema bereitgestellt, in dem Sie noch einmal ausführlich dargestellt bekommen, in welchen Phasen Sie Ihre Logistikkosten senken können.


Mitarbeiter richtig führen und entwickeln - Logistikkosten senken mit Intuition

Unzureichende Aufsicht, fehlerhafte Kommunikation, unausgeprägte Arbeitsmoral, falsche Qualifikation. Das sind klassische Verlustbringer in der operativen Logistik, die nicht gerade dazu beitragen Ihre Logistikkosten senken zu können.

Ihr Ziel ist, die Produktivität Ihrer Mitarbeiter zu steigern und damit automatisch Kosten in der Logistik zu senken. Damit Ihre Mitarbeiter gute Arbeit leisten können, müssen Sie diese jedoch entsprechend führen und entwickeln. Damit meinen wir nicht, dass Sie das nicht schon richtig machen. Wir beziehen uns hier auf den methodischen Ansatz zur Produktivitätssteigerung und haben für Sie ein entsprechendes System erarbeitet - wissenschaftlich fundiert.

Beeinflussen können Sie die Motivation und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter über direkte und bekannte Instrumente, wie regelmäßige Mitarbeitergespräche, Lob und Anerkennung. Ganz entscheidend ist allerdings auch der Arbeitskontext, den Sie indirekt über Personalauswahl, Teamgestaltung, Teamkultur, Kontroll- und Anreizsysteme etc. gestalten können. Wenn Sie Ihre Logistikkosten senken möchten, dann spielen insbesondere die indirekten Instrumente eine entscheidende Rolle. Der Erfolg steht und fällt mit der Kompetenz der Führungskräfte, ihrer Fähigkeit zu strategischem Denken, ihrem organisatorischen Verständnis, ihrer Team- und Durchsetzungsfähigkeit sowie ihrer emotionalen Intelligenz. Dies klingt erst einmal nach einer schwierigen Angelegenheit, aber unserer Erfahrung nach, lässt sich dies mit Workshops und neuen Ansätzen sehr gut in einen Change Prozess überführen und damit gezielt Logistikkosten senken. Lesen Sie hierzu doch auch unser kostenloses White Paper!

Auch die richtige Qualifikation ist leistungsentscheidend und damit für das Senken Ihrer Logistikkosten. Nicht selten denkt man dabei schnell daran, bestehendes Personal auszuwechseln, aber unser Ansatz liegt darin, dieses entsprechend zu rüsten. Dabei gilt, nicht nur in Schulungen, schon im Arbeitsalltag können Mitarbeiter dazulernen, wie jeder einzelne von Ihnen Logistikkosten senken kann. Ein einfaches Beispiel ist die konstruktive Kritik, welche Sie in die Abläufe Ihres Lean Managements implementieren sollten. In ihrem Rahmen vollzieht die Führungskraft, ohne persönlich zu werden, einen fehlerhaften Sachverhalt nach, zeigt Ursachen und Folgen auf und – so wird es konstruktiv –  macht verständlich, wie künftig der Fehler vermieden bzw. besser agiert werden kann. Auch Mentoring ist an dieser Stelle allerdings ein sehr geeignetes Mittel, um insbesondere junge und neue Mitarbeiter im laufenden Tagesgeschäft zielgerichtet zu entwickeln, sie sozial einzubinden und Erfahrungen sowie Bestandswissen, wie man Logistikkosten senken kann, an sie weiterzugeben. Über diesen Ansatz lernt jeder Mitarbeiter automatisch ein gesundes Kostenbewusstsein.

Gerade der letzte Absatz zeigt, dass die Kostenoptimierung zum Teil gar nicht so kompliziert ist, aber mit System und Methodik geschehen muss. Logistikkosten senken sich nicht von selber, denn am Ende zählt nur das ganzheitliche Gesamtkonzept, welches wiederum in jedem Unternehmen unterschiedlich aussieht. Um Ihre Logistikkosten senken zu können gilt es daher, ein individuelles und zum Teil auch fallbezogenes Konzept zu entwickeln, welches nicht nur klare Handlungsempfehlung ableiten lässt, sondern auch Kostenziele in verschiedenen Phasen konkret realisiert.


Prozesse transparent machen und Schritt für Schritt verbessern - die Auslastung zählt

Wo welche Mitarbeiter mit Blick auf die Produktivität am besten zum Einsatz kommen, hängt maßgeblich auch von den Prozessen und Standards im Unternehmen ab. Nur wenn Sie Ihre Logistikprozesse kennen, können Sie diese effizient planen, steuern, kontinuierlich verbessern und das Personal bedarfsgerecht – also nicht mehr, aber auch nicht weniger Mitarbeiter als benötigt – einsetzen.

So bringen Sie mit Methode die entsprechende Transparenz in Ihre Prozesse und können Ihre Logistikkosten senken:

 

Dimensionen beim Logistikkosten senken


Kontinuierliche Verbesserungsprozesse

  • Abgesehen von der Führungsqualität, sind die operativen logistischen Prozesse in Ihrem Unternehmen immer nur so gut, wie der Detaillierungs- und Standardisierungsgrad, mit dem sie designed wurden. Mit Methoden wie Lean Management oder Six Sigma können Sie in Bezug auf Logistikkosten senken hier viel erreichen.
  • Entscheidend für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess ist, dass Prozessveränderungen und ihre Auswirkungen transparent, z. B. über konstruktives Feedback kommuniziert werden. So können insbesondere bei personalintensiven Prozessen dauerhafte Fehler vermieden und unnötige Logistikkosten gesenkt werden.

Prozess- und Änderungsmanagement

  • Den Grundstein für modernes, effektives Prozessmanagement legen Sie durch Process Mapping, also indem Sie Ihre Prozesse standardisiert aufzeichnen. Dabei wird zwischen wertschöpfenden, nicht-wertschöpfenden und verschwenderischen, also eigentlich unnötigen Prozessen unterschieden.
  • Damit einher geht die Erstellung eines umfassenden KPI-Systems. Unserer Erfahrung nach, müssen Sie identifizieren woran sich die Qualität der Prozesse misst, denn nur wo Sie messen können, können Sie auch Logistikkosten senken.
  • Da Sie nun über umfangreiche Kenntnis über Ihre Prozesse verfügen und diese messen können, können Sie auch Änderungen durchführen, mit denen Sie Ihre Logistikkosten senken werden. Dies nennen wir "Business Process Reengineering". Dabei verbinden wir die Ergebnisse aus dem Process Mapping mit dem KPI-System und speisen aktuelle Informationen aus der operativen Abwicklung ein. Das schafft Transparenz und Sie erkennen, wo Sie beim Optimieren ansetzen müssen.

Umfassendes Kostenmanagement

  • An Aussagekraft gewinnt die Prozessbetrachtung durch logische Clusterung, in deren Rahmen wir die Prozesse bzw. Prozesskosten ursachengerecht den Logistikbereichen bzw. Kostenstellen zuordnen und transparent Logistikkosten senken. Wichtig ist das vor allem bei nicht-wertschöpfenden und verschwenderischen Prozessen.
  • Benennen Sie in den jeweiligen Logistikbereichen ein oder mehrere Kostenverantwortliche. Deren Aufgabe ist es, die KPIs laufend im Blick zu behalten und die Prozesse so auszurichten, dass die Kosten in der operativen Abwicklung gesenkt werden.

Disposition und Steuerung

  • Prozess- und Kostentransparenz ermöglichen Ihnen nun, den Personaleinsatz bedarfsgerecht zu steuern. Befindet sich Ihr Unternehmen beispielsweise im Wachstum, dann können Sie eingesparte Mitarbeiter in anderen Bereichen einsetzen und dabei die Logistikkosten senken für sowohl Recruiting, als auch Einarbeitung.
  • Wird ein Großteil der Prozesskosten in der operativen Abwicklung verursacht, ist Mitarbeiterführung besonders wichtig, zumal wenn in komplexer werdenden Logistikabläufen hoher Kommunikations- und Koordinationsaufwand besteht. Führungsqualität ist besonders relevant um Logistikkosten senken zu können und zeigt in diesem Fall, wer Aufgaben und Verantwortung an einzelne Mitarbeiter delegiert – auch wenn das in vertikalen Führungsstrukturen vielen Führungskräften schwer fällt. Sie sollten sich dabei überlegen, ob Sie Ihre Teams umstrukturieren und mehr Aufgaben in die Linie geben können.
  • Neben dem Delegieren selbst trägt auch die damit verbundene Motivationssteigerung der betroffenen Mitarbeiters langfristig zur Reduktion der Kosten bei. Parallel hat die Führungskraft den Kopf frei für strategische Überlegungen.


Standards entwickeln

Standards sind der betriebsindividuelle Maßstab für optimale Arbeitsvorgänge. Ohne sie kommen Sie bei der Steuerung Ihrer Logistikprozesse nicht aus. Auch können Sie Ihre Logistikkosten nicht konstant senken, wenn diese nicht über einen gewissen Standard laufen. Bei der Entwicklung dieser Standards befolgen wir bei uns immer drei Grundsätze: Standards enthalten klare Zeitvorgaben für Arbeitsvorgänge, d.h. für jeden Prozess werden je nach Arbeitsbereich und Tätigkeit alle Größen genauestens festgelegt. Standards basieren auf objektiven Messverfahren wie REFA und MTM, die wir bei Müller – Die lila Logistik um eigene Referenzwerte aus Beratungs- und Abwicklungsprojekten ergänzen können. Standards berücksichtigen spezifische bauliche, infrastrukturelle und kulturelle Gegebenheiten im Unternehmen.

Prozessstandards für transparentes Logistikkosten senken

 

Das Steuerungs- und Führungsinstrument Logistik Cockpit 4.0

Prozess- und Personalmanagement haben entscheidenden Einfluss auf die in der operativen Abwicklung anfallenden Logistikkosten. Unser Geschäftsbereich Lila Consult unterstützt Sie dabei Logistikkosten senken zu können, über das Steuerungs- und Führungsinstrument „Logistik Cockpit 4.0“ - beim Aufbau und bei der Steuerung effizienter Systeme. Dabei verfolgen wir den Anspruch, dass wir dauerhaft Logistikkosten senken werden, die Ressourcenoptimierung im laufenden Betrieb durchführen können und zugleich stille Reserven aufdecken werden. Durch partnerschaftliche Kommunikation entsteht darüber hinaus hohe Projektnachhaltigkeit und wir erreichen, dass Ihre Logistikkosten permanent und nahhaltig gesenkt werden.

Ob die operative Abwicklung bei Ihnen inhouse optimiert oder in eines unserer Logistikzentren ausgelagert werden soll. Wir von Lila Consult besitzen dank langjähriger Beratungserfahrung und enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Lila Operating Hands-on-Mentalität und verstehen genau, wie Sie Ihre Logistikkosten senken möchten: Wir sind beim Projektanlauf dabei, beraten Sie bei der individuellen Auswahl und Implementierung moderner Managementtools und geben auch bei künftigen Fragen Hilfestellung.

Dabei gehen wir grundsätzlich systematisch vor:

Logistikkosten senken mit der richtigen Vorgehensweise


Analyse des Ist-Zustands

Wir analysieren und erfassen Ist-Prozesse und Ist-Mengen, bestimmen die Messwerte- und Messpunkte und entwickeln auf dieser Grundlage die Projektstrategie. Auch stellen wir hier die Frage, in welchem Maß und mit welchen Mitteln Sie die Logistikkosten senken wollen.

Lenkung zum Soll-Zustand

Durch die detaillierte Vorarbeit sind Soll-Ist-Abweichungen unmittelbar erkennbar. Wir leiten Maßnahmen ab, die der Prozesstheorie und unserer Erfahrung nach die Glättung dieser beiden Zustände herbeiführen. Als Soll-Zustand dient dabei entsprechend auch der Zielhorizont, der bezüglich des Projekts zum Logistikkosten senken und der angestrebten Kostensituation vereinbart wurde.

Kontinuierliche Verbesserung

Ziel ist und bleibt die stetige Produktivitätssteigerung. Wenn Sie ein umfangreiches Projekt aufsetzen, um Logistikkosten senken zu können, spüren Sie die Effekte relativ schnell - das liegt in der Regel auch daran, dass einige "low hanging fruits" geerntet werden. Unser Anspruch ist jedoch, sobald Prozesstransparenz erreicht ist, dass der Soll-Zustand rollierend immer wieder neu definiert wird. Daraus resultiert nachhaltiges, quantitatives und qualitatives Wachstum für Ihre Produktivität und eine wettbewerbsfähige Kostensituation.

Logistik Cockpit 4.0 funktioniert nicht nur auf dem Papier, sondern auch bei Ihnen in der Praxis. Das zeigt Ihnen unser White Paper, welches Sie sich rechts herunterladen können.

Wir helfen Ihnen gerne Menschen und Prozesse in Ihrem Unternehmen auf ein realistisches und effizientes Niveau zu bringen. Sie wollen einmal unverbindlich herausfinden, wie Sie Ihre Logistikkosten senken können?

Bereits in einem kurzen Termin lässt sich herausfinden, wie groß Ihre vorhandenen Potentiale sein können. Treten Sie einfach mit uns in Kontakt:

Jetzt Kontakt aufnehmen